Logo

Interpretationstraining für IR-Spektren
Beurteilung & Interpretation von IR-Spektren
Trainingskurs, aufbauend auf einem Interpretationsgrundkurs
(300 902, 300 904, 300 912)

· Spektreninterpretation der einzelnen Stoffklassen (kurze Repetition)
· Qualitative Spektreninterpretation mit Übungen anhand ausgewählter praxisnaher Beispiele

Kursbeschrieb:
In einer kurzen Repetition der qualitativen Spektreninterpretation
werden die Grundlagen der IR-Spektroskopie, wie sie in den Grundkursen (300 902, 300 904, 300 912) vermittelt wurden, aufgefrischt. Danach wird anhand ausgewählter, praxisnaher Beispiele die Interpretation von IR-Spektren verschiedener Substanzklassen geübt (z.B. gesättigte und ungesättigte Aliphaten, Alicyclen, Amine, Halogen-, Carbonylverbindungen, Aromaten und Heterocyclen, synthetische Polymere, Anorganica). Sie lernen, aus den IR-Spektren und insbesondere der Fingerprintregion sowie den Gruppenfrequenzen Molekülzuordnungen zu machen. Sie üben in Gruppenarbeit, die Spektren zu interpretieren und daraus Strukturen zu entwickeln. Die Beispiele werden besprochen und analysiert.

Kursziel:
Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage sein, IR-Spektren qualitativ
zu beurteilen und Molekül- und allgemeine Strukturinfomationen aus dem gemessenen Spektrum abzuleiten. Anhand der gewählten Beispiele können Sie die meisten organischen Verbindungsklassen zuordnen und Aussagen zur Strukturaufklärung einer chemischen Substanz machen.

Zielgruppen:
Personen, die laufend mit IR Spektren arbeiten und Aussagen zu unbekannten Substanzen machen müssen. Laboranten & Chemiker, Laborleiter, Gruppenleiter, QS Verantwortliche

Vorkenntnisse:
Vorkenntnisse nötig (Interpretationsgrundkurs 300 902, 300 903,
300 904 oder entsprechende Kenntnisse)

 

 

agilent channel partner

agilent authorized service provider

specac

brimrose 180px

hitachi

peak scientific

dani instruments 180px

lab cognition 180px

alphamos

Portmann Instruments AG, Gewerbestrasse 18, CH-4105 Biel-Benken, Tel. +41 61 726 65 55, Fax +41 61 726 65 50